Der Holzhausener Heimatspiegel, Dezember 2022

Wir in Holzhausen – die 231. Ausgabe des Holzhausener Heimatspiegel ist da

Rechtzeitig vor den Festtagen ist wieder eine neue Ausgabe des Holzhausener Heimatspiegel vom örtlichen Heimatverein heraus gebracht worden. In der von der Redaktionsgruppe um Höppner-Schäfer zusammengestellte und über 45 DIN-A5 Seiten starke Ausgabe werden die Leserinnen und Leser zu einer Zeitreise in das alte dörfliche Kulturgut, dem Hudewesen, mitgenommen. Anlass dazu ist die diesjährige dorfgeschichtliche Herbstwanderung des Heimatvereins entlang den alten Weidewegen. In zwei umfangreichen Beiträgen erzählen Harri Hermann und Ulrich Krumm von den Hirten und Viehherden im Hickengrund. Persönliche Erinnerungen von Willi Keller ergänzen die Berichte. Über das gelungene Dorftreffen auf der Holzhausener Festwiese im Spätsommer wird zurückgeblickt, wie auf die zahlreichen Kultur- Naturschutzveranstaltungen des Förderkreises „Alte Schule“ und dem Ausflug der Holzhausener Senioren*innen zur Freudenberger Freilichtbühne. In dem Beitrag des Heimatvereins wird u. a. über die Sanierung des denkmalgeschützten Holzhausener Backes und über die erfolgreiche Umsetzung kleinen Leader-Projektes „Neue Wander-Sitzbänke an den schönsten Wanderrouten um Holzhausen“ berichtet. Außerdem wird für alle Naturfreundinnen und Naturfreunde der Vogel des Jahres, das stark gefährdete Braunkelchen vorgestellt, dass in den Holzhausener Wetterbachwiesen eine der letzten großen Populationen von ganz Nordrhein-Westfalen aufweist. In weiteren Beiträgen wird über die zahlreichen ehrenamtlichen Aktivitäten der Dorfvereine berichtet und Harr Hermann blickt auf die diesjährige Volkstrauertag-Gedenkfeier mit den Friedensworten von Dr. Karl Wilhelm Dahm aus Münster, Sohn des ehemaligen Gemeindepfarrers Dahm zurück.

Die Ausgabe „Dezember 2022“ zur Ansicht und zum Download HIER

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.