Aktuelles aus dem Heimatverein und aus dem Dorf

Start des Holzhausener Naturschutzprogramm 2021 am 17. April wird verschoben

Mit der kulturhistorischen und gewässer-naturkundlichen Bachwanderung durch das wilde Weierbach-Tal am Samstag, 17. April wollte der Heimatverein Holzhausen eigentlich sein diesjähriges Naturschutzprogramm starten.
Aufgrund der immer noch hohen Inzidenzwerte im Kreis Siegen-Wittgenstein und den dazu erlassenen verschärften Corona-Regeln mit darin eingebundenen Kontaktbeschränkungen haben die Programmverantwortlichen entschieden, den Start mit der Weierbach- Exkursion zu verschieben. Als neuer Termin ist Donnerstag, 13. Mai (Himmelfahrtstag) vorgesehen. Start ist um 14 Uhr am Hof Ortelbach oberhalb von Oberdresselndorf. Der Heimatverein hofft darauf, dass dann die Exkursion stattfinden und die einzigartige Bachlandschaft am Beginn der Blütenvielfalt auf den Bergwiesen erkundet werden kann.

__

Neues aus Holzhausen – Schon gewusst:

Seit über 20 Jahre existiert an der Grundschule Holzhausen eine amtliche Niederschlagsstation des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW.
Unter diesem Link 
Können die aktuellen Stunden-, Tages- und Monatssummen eingesehen werden.

Die Station ist eingebettet in das Umweltportal „NRW Umweltdaten vor Ort“ (UvO). Hier können Sie zum Beispiel herausfinden, wo sich die nächste Luftmessstation befindet, und die aktuellen Messwerte abrufen. Zudem werden Ihnen weitere interessante Informationsangebote aus den Themenbereichen Natur, Wasser und Abwasser, Lärm, Abfall, sowie Verbraucherschutz bereitgestellt.
Der Link dazu 

___

Neuer Steg am Holzhausener Naturbadeweiher

Nachdem bereits im Februar und März mit mehreren Arbeiten die Naturbadweiheranlage auf die kommende Badesaison vorbereitet wurde , haben in den letzten Tag die Heimatvereins-Mitarbeiter Rainer Speer und Ulrich Krumm den Holzsteg, der im Jahr 2014 über die vom Heimatvereins gestaltete Offenlegung des Weiherüberlaufes errichtet wurde, aufgrund seiner Abgängigkeit komplett neu aufgebaut. Auf den 2,50 m langen Holz-Längsträgern, Durchmesser 12 cm, wurde ein stabiler Belag aus 4,5 cm starken Bohlen aufmontiert. Der Steg ermöglicht es den Besuchern barrierefrei, den Naturbadeweiher auf einem Rundweg zu erleben. Das Holz wurde dankeswerterweise vom heimischen Sägewerk Georg zur Verfügung gestellt.

Stegmontage

__

Ein Hauch von Frühling am Holzhausener Kreisel und im Bauerngarten

Nachdem Mitarbeiter-innen des Heimatvereins die zahlreichen Instandsetzungs- und Erneuerungsarbeiten am Naturlehrweg Wetterbachwiesen durgeführt und zuvor den Naturbadeweiher wieder auf Vordermann gebracht haben, ging es  in den letzten Tagen raus in den Bauerngarten und zur Grünfläche des Verkehrskreisels. Dort sind die ersten Arbeiten durchgeführt worden. Dass auf  beiden Flächen bunte Farbtupfer sich zeigen,  das wurde im Herbst vorbereitet. Viele Blumenzwiebeln –Krokusse und Narzissen- wurden gesteckt. Zudem wurden an der vor 2 Jahren neu angelegten klein Pflanzfläche an der Haltestelle Nahkauf ebenfalls einige Blumenzwiebeln eingebracht.

__

In Holzhausen: Sauberer Landschaftstag trotz Corona-Einschränkung
Heimatvereinsaktive sammelten Unrat in der Holzhausener Gemarkung einmal anders

Ganz anders als in den Vorjahren ist am Samstag der saubere Landschaftstag in Holzhausener abgelaufen. Die Verantwortlichen des Heimatvereins hatten nach Möglichkeiten gesucht, wie die Müllsammelaktion unter Berücksichtigung der Corona-Schutzverordnung stattfinden konnte. Statt gemeinsam in größeren Gruppen auf Tour zu gehen und Müll in der Landschaft rund um Holzhausen zu sammeln, setzten die Organisatoren des Heimatverein auf das individuelle Engagement der Holzhausener. In Zweier-Teams mit Müllsammelsäcken und Greifern ausgerüstet und begleitet von zahlreichen Treckern ging es raus in die Holzhausener Gemarkung. Zuvor fand die Erfassung aller Müllsammler-innen statt um so eine Nachverfolgbarkeit zu gewährleisten. Trotz des durchwachsenen Wetters beteiligten sich fast 20 Aktive sich an der Aktion. Auf den vorab festgelegten Routen sammelten die Helfer wieder achtlos weggeworfene Flaschen, Zigarettenschachteln, Einweg-Verpackungen und diesmal auch Mund-Nasen-Masken auf. Es wurde festgestellt, dass die wildem Müllablagerungen zurückgegangen sind. Nach getaner Arbeit konnten die Sammler den zusammengetragenen Unrat in einem bereitgestellten Container bei der Turnhalle entsorgen. Corona-bedingt wurde auf ein gemeinsamen gemütlichen Abschluss in diesem Jahr verzichtet.

Erfolgreiche Holzhausener Müllsammler-innen

__

Die aktuelle März-Ausgabe des Heimatspiegels,  zum Weiterlesen Hier

__

Neue Aufgangstreppe, die Naturbeobachtungsstation im Holzhausener Naturparkjuwel Wetterbachtal ist wieder begehbar

Rechtseitig vor der Rückkehr der vielen Vogelarten, insbesondere der Wiesenbrüter Braunkehlchen und Wiesenpieper kann die kleine Naturbeobachtungsstation wieder betreten werden. Die Mitarbeiter Rainer speer und Ulrich Krumm vom Heimatverein Holzhausen haben die durch Vandalismus zerstörte Anlage in verstärkter Form aus Lärchenholz wieder instandgesetzt. Von der Beobachtungsplattform bietet sich ausgiebig die Gelegenheit den Artenreichtum des Wetterbachtales zu entdecken.
Auch die Infoeinrichtungen am Naturlehrweg wurden nach erfolgter Erneuerung wieder aufgebaut. Unter anderem wurde unter der Überschrift „Das Naturschutzgebiet Wetterbachtal-Ein Naturjuwel der Artenvielfalt“ die Übersichtstafel am Beginn des Lehrweges auf Höhe des Abzweiges des Lehrweges von der Flammersbacher Straße vollständig neu konzipiert.
Der Heimatverein bittet alle Benutzer des Naturlehrweges verantwortungsvoll mit den Einrichtungen umzugehen und auf dem mit einem grünen „W“ gekennzeichneten Weg zu bleiben.

Plattform

Thementafel Überblick

__

Corona-Pandemie Aktuell: Die Anmietung der vereinseigenen Grillhütte und von Räumen in der „Alten Schule“ für Zusammenkünfte und Feiern ist aufgrund der aktualisierten Vorgaben bis auf weiteres nicht möglich. Wir geben die Hoffnung und den Wunsch nicht auf, dass es bald doch wieder besser wird.

__

Der Blick in das Jahr 2021

Corona zum Trotz: Natur auf der Spur, das Naturschutzprogram für 2021, zur Beitragsseite „Kultur + Natur im alten Dorf“ Hier 
Das ausführliche Programm zum weiterlesen Hier, Der Flyer dazu Hier 

Das Kulturangebot in 2021
Das Programm zum weiterlesen Hier

Die ersten Termine in 2021

Januar / Februar: Ehrenamtliche Naturschutz-Arbeiten im Wetterbachtal
Februar / März: Arbeiten Bereich Naturbadeweiher, u. a. Mahd Schilfsaum
Unter „Corona-Vorbehalt:
Samstag, 13. Februar 17 Uhr, Jahreshauptversammlung Turnhalle Holzhausen > Bis auf Weiteres Verschoben
Samstag, 27. März, Treffpunkt: 9 Uhr – An der Turnhalle
„Alle zusammen aufräumen – Der „Saubere Landschaft-Tag in Holzhausen“

Unsere erste Naturschutzveranstaltung
Samstag, 17. April 14 Uhr, wird auf den 13. Mai verschoben! 
Treffpunkt Hof Ortelbach in Oberdresselndorf
Wassergeschichte(n): Lebendige Gewässer im Frühjahr
Kulturhistorische und gewässer-naturkundliche Bachwanderung im Frühjahr durch das wilde Weierbach-Tal oberhalb von Oberdresselndorf

__

Verleihung des Westenergie Klimaschutzpreises 2020 in Burbach – 2. Platz für den Heimatverein Holzhausen

Mit dem Westenergie-Klimaschutzpreis (ehemals innogy-Klimaschutzpreis) werden auch in der Gemeinde Burbach jährlich Projekte ausgezeichnet, die sich für den Umwelt- und Klimaschutz der Gemeinde stark machen und durch ihren Einsatz natürliche Umweltbedingungen erhalten und ungünstigen Bedingungen entgegenwirken. Nun wurde uns mitgeteilt, dass unser Wettbewerbsbeitrag unter der Überschrift „Gewässerökologie, Hochwasservorsorge, Blühflächen = Klimaschutz, Lebendige Dorfgewässer, vom Naturweiher über den Hoorstruthbach bis zum Wetterbach mit dem zweiten Platz ausgezeichnet wurde.
Corona-Bedingt wurde uns die Urkunde zugeleitet.

Die einzelnen Bausteine des Beitrages waren:
Projekt Wasser- und Naturerlebnis – der Naturweiher Holzhausen
Mehr Naturnähe für den Hoorstruthbach – der Bach hat ein neues Kleid
„Aktiv für den Wetterbach“ – die Maßnahmen Durchgängigkeit, Wasserentdeckerort und neue Impulse für den Wetterbach

Urkunde

Der Wettbewerbsbeitrag zum Einsehen HIER .

___

Für Zuhause in der „Lockdown-Zeit“ – Unser historischer Dorfrundgang, eine Zeitreise durch das Dorf.
Die 15 Audiodateien für den in der Örtlichkeit als Audio Weg eingerichteten Dorfrundgang können über diesem Link angehört werden.

___

Interessantes aus dem Dorf

Borkenkäfer verändern das Landschaftsbild in Holzhausen – Käferholz geht nach China

Trockene Sommer, heftige Stürme und starker Befall von Borkenkäfern haben in jüngster Zeit dem Wald zugesetzt. Auch unser Wald in Holzhausen leidet. Im Holzhausener Gemeindewald, angefangen vom Lemmersberg im Nordwesten bis über die Hundshardt im Nordosten hinaus sind praktisch alle Fichtenbestände vom Borkenkäfer befallen. Noch in 2020 wurde eine über 20 ha große Fläche im Bereich der Hundshardt (oberhalb des Wycliff-Zentrums) sowie die großen Fichtenflächen am Klingelrain und an der Tillmanns Hecke mit Harvestern gefällt. Die großen Kahlschläge haben schon jetzt das gewohnte Wald-Bild verändert. Wo früher unsere lokalen Wanderwege durch hohen Wald führten, entstehen Kahlflächen, die ganz neue Weitsichten ermöglichen.

Kahlfläche oberhalb Tillmanns Hecke

„Käferholz“ aus Holzhausen geht direkt nach China
Zurzeit wird das auf containertaugliche 11,8 m passend vor Ort geschnittene Stammholz mit Langholztransportern aus den Waldflächen gefahren und dann in Frachtcontainer, die u. a. auf dem Wanderparkplatz „altes Forsthaus“ stehen, umgeladen und von einer Emsländer Spedition nach Wilhelmshaven zur Verschiffung nach China transportiert. Etwa 30 Festmeter passen in einem Container. Das Holz wird i.d.R. durch Begasung vor Einschiffung vorab vorbehandelt. Zuständig für die Vermarktung auch des Burbacher Holzes ist das Holzkontor Rhein-Berg-Siegerland GmbH.

Zum Vormerken

Wie wird der Gemeindewald mit seinen über 70 ha großen Kahlflächen zukünftig aussehen. Wie sehen die Konzepte für die Wiederbewaldung auf. Überlassen wir die abgeholzten Flächen ausschließlich der Naturverjüngung, also ohne jegliche Neupflanzung, oder aus welchen Baumarten kann ein klimastabiler Wald aufgebaut werden? Das sind Fragen und Themen die in 2021 und zwar am Samstag, 8. Mai 2021 unter der Überschrift: „Was ist in unserem Wald los? Die Zukunft des Gemeindewaldes in Holzhausen“ auf einer Exkursion mit Forstfachleuten im Blick genommen werden sollen.

Ein kleiner Rückblick dazu: In den Jahren 1957 und 1958 hat die damals noch selbstständige Gemeinde Holzhausen die jetzt abgeholzten Fichtenbestände angepflanzt. Über 60.000 Jungpflanzen wurde gesetzt. Pflanzkosten damals ca. 22.000 DM (Quelle: Protokolle Gemeinderat).

___

Neues aus dem Holzhausener Dorf-Leben
Das März-Heft des Holzhausener Heimatspiegels

Die Märzausgabe 2021 zum Download HIER

__

Die Holzhausener Neubürgerbroschüre im neuen Gewand

Die Broschüre zum Download

__

Unser historischer Dorfrundgang
Die 15 mp3-Audiodateien für den in der Örtlichkeit als Audio Weg eingerichteten Dorfrundgang können über diesem Link angehört werden.

In 2021 Dorfführungen in Holzhausen

Eine Führung durch das alte Dorf von Holzhausen bringt Ihnen die Sehenswürdigkeiten und die Geschichte unseres malerischen alten Dorfes näher.

Kontakt und Anmeldung bei
Heimatverein Holzhausen
Ulrich Krumm
Zehnstück 14, 57299 Burbach-Holzhausen
Tel.: 0171 7825 972
Email: ulrich.Krumm@t-online.de
Internet: www.heimatvereinholzhausen.de

___

 

Hinweis zu unseren naturkundlichen Veranstaltungen: Alle Berichte darüber seit dem Jahr 2010 sind hier einsehbar … weiter lesen

__

Der Heimatverein in Zeiten der Corona-Pandemie

Und das Vorweg: Wenngleich aktuell das Corona-Virus unseren Alltag durcheinanderwirbelt und unsere Vereinsaktivitäten limitiert – wir richten den Blick nach vorne und freuen uns schon sehr auf die Zeit, wenn unsere gemeinschaftlichen Aktivitäten und Arbeiten, kulturelle Veranstaltungen und Exkursionen wieder Teil unseres Vereinslebens sein werden.

Nach den aktuellen behördlichen Beschlüssen zur Corona-Krise, Hinweise zu unseren Veranstaltungsabsagen und Gebäudenutzungen:  

Die Nutzung unserer Grillhütte für Zusammenkünfte und Feiern steht aufgrund der neuen Vorgaben bis auf weiteres zur Anmietung nicht zur Verfügung. Bei wieder möglichen Anmietungen die  Selbstverpflichtungserklärung der Anmieter zum Lesen

Es finden weiterhin nicht statt: 

Die wöchentliche Seniorenrunde jeweils dienstags ab 13.30 Uhr in der „Alten Schule“
Öffnung Naturwerkstatt „Alte Schule“ jeweils donnerstags 16 – 18 Uhr
Dorf-Café Alte Schule
Auch für die Nutzung von Räumen der „Alten Schule“ für  Gesundheitskursangebote, Sprechstunden des Vereins „Helfende Hände“, privaten Feiern etc. gilt das gleiche. 

___

Neues zur „Alten Schule“

Frau Gabi Jäger ist ab dem 01. März 2020 Ansprechpartnerin für Reservierungsanfragen.
Kontaktdaten:
57 299 Burbach-Holzhausen, Flammersbacher Straße 3,   Tel.: 02736 2174. H: 0171 174 8896. E-Mail gjb.jaeger@gmail.coKosten zur Nutzung für private Anmietungen:  70 € mit Küche, 50 € ohne Küchennutzung

___

Die neuen Informationsangebote in der „Naturwerkstatt Alte Schule“

Der Projekt-Steckbrief: Hier zum Lesen   

Unser, für das kleine Leader-Projekt produzierte Gewässerfilm: Hier zur Ansicht  

Und auch das ist neu (eingebunden im Leader-Projekt): Die Sage vom Hans Hick zum Anhören, Hier

__

Der Natur auf der Spur, der Link zu den gesamtem  Exkursionsberichten:  Hier

___

 

 
 

 

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.