Der Holzhausener Heimatspiegel, März 2021

Auf 44 Seiten aus dem Holzhausener Dorfleben
Heimatverein legt die 224. Ausgabe des Heimatspiegels vor

Viel Lesestoff bietet die erste Ausgabe des Holzhausener Heimatspiegel im neuen Jahr 2021, die pünktlich in der ersten Märzwoche erscheint. Lokalgeschichtliche und dorfbezogene Beiträge, umfangreiche Berichte aus der Arbeit der Dorfvereine und Gemeinschaften in der Corona Zeit sind Themen, mit denen die 44 Seiten starke 224. Ausgabe ausgefüllt werden.
In der Rubrik „Der Chronist berichtet“ wird unter der Überschrift „Über neue Bürgermeister, erstmalige Koalitionen und eine ausgebliebene Kaltwalzwerkansiedlung ein Rückblick in die Holzhausener Dorfpolitik der 1950-ziger Jahre vorgenommen. Neben der Wahlentscheidung im Jahr 1956 für Erich Krumm als neuen Bürgermeister, zu dessen Wahl sich erstmalig eine Koalition aus CDU und einer FDP Wählerliste gebildet hatte, wird in dem Beitrag an die konkrete Ansiedlungsplanung der Stahlwerke Südwestfalen für ein neues Kaltwalzwerk im Holzhausener Wetterbachtal erinnert. Die Stahlwerke haben sich dann Ende 1957 gegen Holzhausen und für den Standort Dillenburg entschieden. In einem Fachbeitrag informiert Ulrich Krumm über die zum Teil kontrovers diskutierten Wehrückbauten im Wetterbach. Des Weiteren beinhaltet die neue Ausgabe einen weiteren Artikel von Beate Flender-Dietewich zum Thema „Naturnahe Gärten im Dorf – aktiver Klima- und Artenschutz“. Aus aktuellem Anlass entstand ein Beitrag des Holzhausener Jagdpächters Wolfgang Riederauer zur Jagd in veränderten (Corona) Zeiten. Außerdem zu lesen sind einige aktuelle Informationen aus dem Dorf, u. a. über die geplanten Bauinvestitionen der Gemeinde im Dorf und über das Leben in der Coroana Zeit in dem dorfansässigen internationalen Tagungszentrum Karimu von Wycliff Deutschland.
Und das ist auch zu erwähnen, die Redaktionssitzungen wurden unter der Führung des Redaktionsleiters Harri Hermann wieder über die Internet Plattform ZOOM „Online“ durchgeführt.

Einige Exemplare sind ab dem  8. März bei Ulrich Krumm (Tel. 0171 7825 972, Mail ulrich.krumm@t-online.de) erhältlich.

Die Ausgabe zur Ansicht und zum Download HIER

Zum Heimatspiegelarchiv

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.