Die neue Ausgabe des Holzhausener Heimatspiegels, März 2020

Neues Heft des Holzhausener Heimatspiegel ist da

Der viermal im Jahr vom örtlichen Heimatverein herausgegebene Holzhausener Heimatspiegel ist mit der ersten Ausgabe in 2020 da. Die Ausgabe enthält auch diesmal wieder zahlreiche heimatgeschichtliche und aktuelle Beiträge aus dem Dorf.  In der Rubrik „Der Chronist berichtet“ erscheint der zweite  Teil des Vortrages  über die Anfänge des Schulwesens im Hickengrund und in Holzhausen, den  Lars Müller anlässlich des Jubiläums „250 Jahre Alte Schule“ im September am Tag des offenen Denkmals  gehalten hat und in dem ein detailliertes Bild der schulischen Entwicklungen in unserer Region nachgezeichnet wird. Unter der Überschrift Willi Reiferscheidt – ein Burbacher Künstler berichtet Michael Schreiber über das künstlerische Wirken von Willi Reiferscheidt, der über rund 30 Jahre die Schnitzkurse der Volkshochschule leitete und auch im Holzhausen zahlreiche Spuren seines künstlerisches Könnens hinterlassen hat. Der Redaktionsleiter des Heimatspiegels Harri Hermann beschäftigt sich in einem „Kommentar-Beitrag“ mit der Zukunft des Heimatvereins, nachdem der bisherige Vereinsvorsitzende Ulrich Krumm nach 30 Jahren sein Amt aufgegeben hat und kein Nachfolger für den Leitungsposten gefunden wurde. Ein Vorausblick auf die noch zahlreich anstehenden Veranstaltungen von „Kultur und Natur im alten Dorf“ sowie Beiträge aus dem dörflichen Gemeinschafts- und Vereinsleben runden die Ausgabe ab.
 Der Heimatspiegel kann unter dem nachfolgenden Link runtergeladen werden oder ist bei Ulrich Krumm (Tel. 02736 7814, Mail Ulrich.krumm@t-online.de) erhältlich.

Die Ausgabe zur Ansicht und zum Download HIER

Zum Heimatspiegelarchiv

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.