Die neue Ausgabe des Holzhausener Heimatspiegels, Dezember 2019

Die 219. Ausgabe des Holzhausener Heimatspiegel ist erschienen

Der viermal im Jahr vom örtlichen Heimatverein herausgegebene Holzhausener Heimatspiegel ist mit einer neuen Ausgabe da. Das vierte und damit letzte Heft in 2019 beinhaltet in seiner 219. Ausgabe auf annähernd vierzig Seiten wieder zahlreiche heimatgeschichtliche und aktuelle Beiträge aus dem Dorf.  In der Rubrik „Der Chronist berichtet“ erscheint der erste Teil des Vortrages  über die Anfänge des Schulwesens im Hickengrund und in Holzhausen, den  Lars Müller anlässlich des Jubiläums „250 Jahre Alte Schule“ im September am Tag des offenen Denkmals  gehalten hat.  Ulrich krumm berichtet in einem kurzen Beitrag über das kleine Grenzstein-Lapidarium an der Alten Schule. Und Willi Keller blickt auf das sagenumwobenes Basaltgebilde, Wildweiberhäuschen genannt, oberhalb von Oberdresselndorf und den Ende der neunziger Jahre  durch das Westfälischen Museum für Archäologie dort durchgeführten Ausgrabungen. In dem Bericht aus dem Heimatverein wird ein erster Blick auf das geförderte  Leader-Projekt zur Aufwertung der Naturwerkstatt „Alte Schule“ mit seinen neuen digitalen Informationsangeboten geworfen. Zahlreichen Beiträgen aus dem dörflichen Gemeinschafts- und Vereinsleben runden die Ausgabe ab.
Der Heimatspiegel kann unter dem nachfolgenden Link runtergeladen werden oder ist bei Ulrich Krumm (Tel. 02736 7814, Mail Ulrich.krumm@t-online.de) erhältlich.

Die Ausgabe zur Ansicht und zum Download HIER

Zum Heimatspiegelarchiv

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.