Wanderausstellung „Lebendige Gewässer“ in der „Alten Schule“

„Lebendige Gewässer in NRW“ lautet der Titel der Wanderausstellung, die vom 27. September  bis zum 18. Oktober in den Räumen der „Alten Schule Holzhausen“, Kapellenweg 4 , Station macht. Dem Heimatverein ist es nämlich gelungen, die stark nachgefragte Wanderausstellung nach Holzhausen zu holen.  Bürgermeister Christoph Ewers wird gemeinsam mit Saskia Helm von bei der NUA NRW die Ausstellung am Mittwoch, 27. September, um 17 Uhr eröffnen. Die Landschaftsökologin konzipierte die Ausstellung mit und wird eine kurze Einführung geben.
Mit eindrucksvollen Bildern und interaktiven Lernstationen wendet sich die Ausstellung „Lebendige Gewässer in NRW“ an ein breites Publikum. Ziel ist es, auf die Bedeutung von Gewässern und ihren Schutz aufmerksam zu machen, wie er in unserer Region durch zahlreiche Projekte im Zuge der Wasserrahmenrichtlinie erfolgen soll. Die Ausstellung ergänzt das Themenspektrum des naturkundlichen Informationsangebotes in der „Alten Schule“.

Ein Blickfang der Ausstellung, ein ausgestopfter Biber

Weitergehende Informationen zur Ausstellung finden sie auf der Website der Natur- und Umweltschutzakademie, der Link dorthin

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.